Datenschutzerklärung der Hanseatic Energy Hub GmbH

Es gelten europaweit die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DSGVO). Wir möchten Sie über die durch unser Unternehmen durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe dieser Verordnung (vergleiche Artikel 13 und 14 DSGVO) informieren.

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung haben, können Sie diese jederzeit an die unter Ziffer 2 bzw. 3 angegebene Stelle richten.

Inhaltsübersicht

I. ÜberblickII. Die Datenverarbeitung im EinzelnenIII. BetroffenheitsrechteIV. Glossar
  1. Geltungsbereich
  2. Verantwortlicher
  3. Datenschutzbeauftragter
  4. Datensicherheit
  1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen
  2. Aufruf der Website/Applikation
  3. Bewerbung        
  4. Kontaktaufnahme
  5. E-Mail                
  6. Social-Media-Plugins
  1. Widerspruchsrecht
  2. Auskunftsrecht
  3. Berichtigungsrecht
  4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
  5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  6. Recht auf Datenübertragbarkeit
  7. Widerrufsrecht bei Einwilligung
  8. Beschwerderecht
 

I. Überblick

In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung finden Sie Informationen zum Geltungsbereich, zum Verantwortlichen für die Datenverarbeitung, dessen Datenschutzbeauftragten und zur Datensicherheit. 

1. Geltungsbereich

Die Datenverarbeitung durch die Hanseatic Energy Hub GmbH kann im Wesentlichen in zwei Kategorien unterteilt werden: 

  • Zum Zweck der Durchführung von Bewerbungsprozessen werden alle erforderlichen Daten durch die Buss Group GmbH & Co. KG verarbeitet. Diese Funktion wird für alle Unternehmen, die die Hanseatic Energy Hub GmbH beauftragen, übernommen.

  • Mit Aufruf der Website/Applikation der Hanseatic Energy Hub GmbH werden verschiedene Informationen zwischen Ihrem Endgerät und unserem Server ausgetauscht. Hierbei kann es sich auch um personenbezogene Daten handeln. Die so erhobenen Informationen werden u. a. dazu genutzt, unsere Website zu optimieren.

Diese Datenschutzerklärung gilt für folgende Angebote:

  • unser Online-Angebot, abrufbar unter www.hanseatic-energy-hub.de
  • immer dann, wenn sonst aus einem unserer Angebote (z. B. Websites, Subdomains, mobilen Applikationen, Webservices oder Einbindungen in Drittseiten) auf diese Datenschutzerklärung verwiesen wird, unabhängig davon, auf welchem Weg Sie diese aufrufen oder verwenden.

Alle diese Angebote werden zusammen auch als „Services“ bezeichnet. 

2. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung – also derjenige, der über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet – im Zusammenhang mit den Services ist: 

Hanseatic Energy Hub GmbH
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 3198-1225
Telefax: +49 40 3198-1233
info@hanseatic-energy-hub.de
www.hanseatic-energy-hub.de

3. Datenschutzbeauftragter

Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt aufnehmen:

DS EXTERN GmbH
Dipl.-Kfm. Marc Althaus
Frapanweg 22
22589 Hamburg

4. Datensicherheit

Um die in Art. 32 DSGVO geforderten Maßnahmen zu entwickeln und damit ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu erreichen, haben wir in unserem Unternehmen den Informationssicherheitsstandard nach ISO/IEC 17799:2000 etabliert.

Die Empfehlungen der ISO/IEC 17799:2000 enthalten Vorgaben und Hilfestellungen für diverse Kontrollmechanismen für die Informationssicherheit sowie konkrete Maßnahmen für die organisatorische sowie technische Absicherung von IT-Infrastrukturen. Sie sind ausgelegt mit der Zielsetzung, ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

II. Die Datenverarbeitungen im Einzelnen

In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung informieren wir Sie im Detail über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Services. Zur besseren Übersichtlichkeit gliedern wir diese Angaben nach bestimmten Funktionalitäten unserer Services. Bei der normalen Nutzung der Services können verschiedene Funktionalitäten und damit auch verschiedene Verarbeitungen nacheinander oder gleichzeitig zum Tragen kommen.

1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen

Für alle nachstehend dargestellten Verarbeitungen gilt, soweit nichts anderes angegeben wird:

a) Keine Verpflichtung zur Bereitstellung
Es besteht weder eine vertragliche noch gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Sie sind nicht verpflichtet, Daten bereitzustellen.

b) Folgen der Nichtbereitstellung
Bei erforderlichen Daten (Daten, die bei der Eingabe als Pflichtangaben gekennzeichnet sind) hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service nicht erbracht werden kann. Ansonsten hat die Nichtbereitstellung ggf. zur Folge, dass unsere Dienste nicht in gleicher Form und Qualität erbracht werden können.

c) Einwilligung
In verschiedenen Fällen haben Sie die Möglichkeit, uns im Zusammenhang mit den nachstehend dargestellten Verarbeitungen auch (ggf. für einen Teil der Daten) Ihre Einwilligung in weitergehende Verarbeitungen zu erteilen. In diesem Fall informieren wir Sie im Zusammenhang mit der Abgabe der jeweiligen Einwilligungserklärung gesondert über alle Modalitäten und die Reichweite der Einwilligung und über die Zwecke, die wir mit diesen Verarbeitungen verfolgen.

d) Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer
Wenn wir Daten an Drittländer, d. h. Länder außerhalb der Europäischen Union, übermitteln, dann findet die Übermittlung ausschließlich unter Einhaltung der gesetzlich geregelten Zulässigkeitsvoraussetzungen statt.
Die Zulässigkeitsvoraussetzungen sind durch Art. 44–49 DSGVO geregelt.

e) Hosting bei externen Dienstleistern 
Unsere Datenverarbeitung erfolgt in weitem Umfang unter Einschaltung sog. Hostingdienstleister, die uns Speicherplatz und Verarbeitungskapazitäten in ihren Rechenzentren zur Verfügung stellen und nach unserer Weisung auch personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Diese Dienstleister verarbeiten Daten entweder ausschließlich in der EU oder wir haben mithilfe der EU-Standarddatenschutzklauseln ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

f) Übermittlung an staatliche Behörden
Wir übermitteln personenbezogene Daten an staatliche Behörden (einschließlich Strafverfolgungsbehörden), wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder es zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

g) Speicherdauer
Wir speichern Ihre Daten nicht länger, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Aufbewahrung ist weiterhin notwendig. Gründe hierfür können z. B. Folgende sein:

  • Die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten
  • Das Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften

Ebenso ist es uns möglich, Ihre Daten weiter bei uns zu speichern, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben.

h) Kategorien von Empfängern
Neben den unten explizit aufgeführten Empfängerkategorien werden personenbezogene Daten auch an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt: Versanddienstleister, Telefon- und Faxanbieter.

i) Datenkategorien

  • Personenstammdaten: Titel, Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum
  • Adressdaten: Straße, Hausnummer, ggf. Adresszusätze, PLZ, Ort, Land
  • Kontaktdaten: Telefonnummer(n), Telefaxnummer(n), E-Mail-Adresse(n)
  • Zugriffsdaten: Datum und Uhrzeit des Besuchs unseres Service; die Seite, von der das zugreifende System auf unsere Seite gelangt ist; bei der Nutzung aufgerufene Seiten; Daten zur Sitzungsidentifizierung (Session ID); außerdem folgende Informationen des zugreifenden Computersystems: verwendete Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen
  • Bewerbungsdaten: Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise, Arbeitsproben, Zertifikate, Bilder

2. Aufruf der Website/Applikation

Hier wird beschrieben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten beim Aufrufen unserer Services verarbeiten. Besonders weisen wir darauf hin, dass die Übermittlung von Zugriffsdaten an externe Inhalteanbieter (siehe unter b.) aufgrund der technischen Funktionsweise der Informationsübertragung im Internet unumgänglich ist. 

a) Informationen zur Verarbeitung

DatenkategorieZweckbestimmungRechtsgrundlageGgf. berechtigtes InteresseSpeicherdauer
ZugriffsdatenVerbindungsaufbau, Darstellung der Inhalte des Service, Entdeckung von Angriffen auf unsere Seite anhand ungewöhnlicher Aktivitäten, FehlerdiagnoseArt. 6 Abs. 1 f) DSGVOordnungsgemäße Funktion der Services, Sicherheit von Daten und Geschäftsprozessen, Verhinderung von Missbrauch, Verhütung von Schäden durch Eingriffe in Informationssysteme7 Tage

 

b) Empfänger der personenbezogenen Daten

EmpfängerkategorieBetroffene DatenRechtsgrundlage der ÜbermittlungGgf. berechtigtes Interesse
Externe Inhalteanbieter, die Inhalte (z. B. Bilder, Videos, eingebettete Postings aus sozialen Netzwerken, Werbebanner, Schriftarten, Updateinformationen) bereitstellen, die zur Anzeige des Service erforderlich sindZugriffsdatenArt. 6 Abs. 1 f) DSGVOordnungsgemäße Funktion der Services, (beschleunigte) Darstellung der Inhalte, Schaffung eines Mehrwertes für den Nutzer (Beispiel Anfahrtskarte)
Externe InternetagenturenZugriffsdatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 
Verbundene Unternehmen, die mit der Pflege der Website beauftragt sindZugriffsdatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 
Hosting-DienstleisterZugriffsdatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 

 

3. Bewerbung

In einem laufenden Bewerbungsprozess verarbeiten wir Ihre personengebundenen Daten auf folgende Weise:

a) Informationen zur Verarbeitung

DatenkategorieZweckbestimmungRechtsgrundlageGgf. berechtigtes InteresseSpeicherdauer
Adressdaten, KontaktdatenIdentifizierung, Kontaktaufnahme, Kommunikation zur VertragsanbahnungArt. 6 Abs. 1 b) DSGVO 6 Monate
PersonenstammdatenIdentifizierung, Kontaktaufnahme, AltersüberprüfungArt. 6 Abs. 1 b) DSGVO 6 Monate
BewerbungsdatenBewerberauswahlArt. 6 Abs. 1 b) DSGVO 6 Monate

 

b) Empfänger von personenbezogenen Daten

EmpfängerkategorieBetroffene DatenRechtsgrundlage der ÜbermittlungGgf. berechtigtes Interesse
Das mit der Bewerberauswahl beauftragte UnternehmenAlle unter a)Auftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 

 

4. Kontaktaufnahme

Was mit Ihren personenbezogenen Daten geschieht, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, beschreiben wir hier:

a) Informationen zur Verarbeitung

DatenkategorieZweckbestimmungRechtsgrundlageGgf. berechtigtes InteresseSpeicherdauer
Kontaktdaten (Mail Pflichtfeld)Anfragen von Kunden und InteressentenArt. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVOBearbeitung der gestellten AnfragenBearbeitungsdauer der Anfragen
AdressdatenPostalische AnspracheArt. 6 Abs. 1 Buchst. b) u. f) DSGVOBearbeitung der gestellten AnfragenBearbeitungsdauer der Anfragen
PersonenstammdatenPersonalisierung der AnfragenbearbeitungArt. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVOPersonalisierung der AnfragenbearbeitungBearbeitungsdauer der Anfragen
FreitextInformationen zum AnliegenArt. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVOBearbeitung der gestellten Anfragen

Bearbeitungsdauer der Anfragen

 

b) Empfänger der personenbezogenen Daten

EmpfängerkategorieBetroffene DatenRechtsgrundlage der ÜbermittlungGgf. berechtigtes Interesse
Unternehmen, auf die sich die Anfragen beziehenalle unter a) genannten DatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 

 

5. E-Mail

Generell behandeln wir alle Daten, die per E-Mail unser Unternehmen erreichen, wie Geschäftskorrespondenz. Diese unterliegt der gesetzlich vorgeschriebenen Archivierung. Allen Beteiligten ist bewusst, dass der E-Mail-Übertragungsweg ohne besondere Vorkehrungen zur Authentifizierung der Beteiligten oder zur Verschlüsselung der E-Mail-Nachrichten nur eine unsichere Datenübertragung ermöglicht. Was mit Ihren personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Versand und Empfang von E-Mails geschieht, beschreiben wir hier:

a) Informationen zur Verarbeitung

DatenkategorieZweckbestimmungRechtsgrundlageGgf. berechtigtes InteresseSpeicherdauer
E-Mail-Kontaktdaten (Mail-Header)Verbindungsaufbau, pseudonymisierte Identifikation von Absender und Empfänger(n)Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVOKontaktaufnahme und Anfragenbearbeitung10 Jahre
Inhalt der E-Mail (Subject, Body, Attachments)Informationen zum AnliegenArt. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVOBearbeitung der gestellten Anfragen10 Jahre

 

 b) Empfänger der personenbezogenen Daten

EmpfängerkategorieBetroffene DatenRechtsgrundlage der ÜbermittlungGgf. berechtigtes Interesse
Verbundene Unternehmen, auf die sich die Anfragen beziehenalle unter a) genannten DatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 
Hosting-DienstleisterZugriffsdatenAuftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO) 

 

6. Social-Media-Plugins

Diese Website enthält keine Zusatzprogramme (Plugins) von sozialen Netzwerken.

III. Betroffenenrechte

1. Widerspruchsrecht

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 

Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben. 

Sie können uns über die unter I.2 genannten Kontaktdaten erreichen. 

2. Auskunftsrecht 

Sie haben das Recht zu erfahren, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden, welche personenbezogenen Daten dies ggf. sind, sowie weitere Informationen gemäß Art. 15 DSGVO.

Das Auskunftsrecht können Sie in Schriftform ausüben.

3. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO). Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht für einen der in Art. 17 Abs. 3 DSGVO geregelten Zwecke erforderlich ist.

Das Recht auf Löschung können Sie in Schriftform ausüben.

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie sind berechtigt, eine Einschränkung bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 Buchst. a) bis d) DSGVO geregelten Voraussetzungen gegeben ist. Das Recht auf Einschränkung können Sie in Schriftform ausüben.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Weiterhin haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder zu erwirken, dass eine direkte Übermittlung durch uns geschieht, sofern dies technisch möglich ist. Dies soll immer dann gelten, wenn die Grundlage der Datenverarbeitung die Einwilligung oder ein Vertrag ist und die Daten automatisiert verarbeitet werden. Für nur in Papierform vorgehaltene Daten gilt dies demnach nicht.

7. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

8. Beschwerderecht

Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. 

IV. Glossar

Auftragsverarbeiter:
Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Browser:
Computerprogramm zur Darstellung von Websites (z. B. Chrome, Firefox, Safari)

Cookies:
Die Website setzt lediglich Cookies ein, die die Funktion der Website gewährleisten. Es werden darüber keine personenbezogenen Daten gesammelt.

Bei Cookies geht es in diesem Zusammenhang nicht um Kekse, sondern um Informationen, die eine Website lokal auf dem Rechner des Seitenbesuchers in einer kleinen Textdatei abspeichert. Dabei kann es sich um bereits vom Nutzer vorgenommene Einstellungen auf einer Seite handeln, aber auch um Informationen, die die Website komplett eigenständig vom Nutzer gesammelt hat. Später können diese lokal abgelegten Textdateien dann vom selben Webserver, von dem sie angelegt wurden, auch wieder ausgelesen werden. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Cookies mithilfe der Browserfunktionen (zumeist unter „Optionen” oder „Einstellungen”) verwalten. Dadurch kann das Speichern von Cookies deaktiviert, von Ihrer Zustimmung im Einzelfall abhängig gemacht oder anderweitig eingeschränkt werden. Sie können Cookies auch jederzeit löschen.

Drittländer:
Land, das nicht an die gesetzlichen Anforderungen der EU-Datenschutz-Direktive gebunden ist (Land außerhalb des EWR)

Personenbezogene Daten:
Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Profiling:
Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Services:
Unsere Angebote, für die diese Datenschutzerklärung gilt (siehe Geltungsbereich).

Tracking:
Die Sammlung von Daten und deren Auswertung bzgl. des Verhaltens von Besuchern auf unseren Services.

Tracking-Technologien:
Tracking kann sowohl über die auf unseren Webservern gespeicherten Aktivitätsprotokolle (Logfiles) erfolgen als auch mittels Datenerhebung von Ihrem Endgerät über Pixel, Cookies und ähnliche Tracking-Technologien.

Verarbeitung:
Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig.

Stand: 22. November 2019